Praxisgemeinschaft

Praxisgemeinschaft

Ab Mai 2018 werde ich mit einer Berufskollegin gemeinsam in meinen Räumlichkeiten tätig sein. Diese Kollegin ist ebenfalls Psychologische Psychotherapeutin mit der Fachkunde in Verhaltenstherapie und führt ihre eigene Psychotherapeutische Praxis.

Da wir beide mit unseren jeweiligen Praxen in gemeinsam genutzten Räumen tätig sind, spricht man von einer sogenannten Praxisgemeinschaft.

Durch die Möglichkeit des kollegialen Austauschs direkt vor Ort, kann ich relevante Neuerungen (z.B. bei der Beantragung einer Psychotherapie, Änderungen in den Behandlungsleitlinien, neue Forschungsergebnisse) künftig sicher noch schneller an Sie weitergeben.