Ablauf

Von den Formalitäten bis zur Therapie

Auf dieser Seite beschreibe ich Ihnen den Ablauf der Behandlung. Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie mich gerne kontaktieren.

Sie können telefonisch oder per E-Mail mit mir Kontakt aufnehmen. Die aktuellen Telefonsprechzeiten erfahren Sie auf meinem Anrufbeantworter.

Ihre Psychotherapie beginnt in der Regel mit einem ersten Sprechstundentermin in meiner Praxis. Sind aktuell Sprechstundentermine frei, vereinbaren wir direkt bei Kontaktaufnahme einen ersten Termin mit Ihnen. Sind alle Sprechstundentermine belegt, erfragen wir am Telefon einige Basisdaten und setzen Sie auf unsere Warteliste für einen Sprechstundentermin.

Im ersten Sprechstundentermin können Sie in aller Ruhe Ihr Anliegen schildern. Am Ende des Gesprächs gebe ich Ihnen eine Behandlungsempfehlung und wir legen gemeinsam das weitere Vorgehen fest.

Auf den ersten Sprechstundentermin folgen bis zu 4 weitere Gespräche (Therapievorbereitung), die dem gegenseitigen Kennenlernen, der Psychotherapieplanung, der diagnostischen Abklärung und – sofern die Kosten von Ihrer Krankenkasse getragen werden sollen – der Zusammenstellung der nötigen Informationen für den Krankenkassenantrag dienen. Im Laufe dieser Therapievorbereitung entscheiden beide Seiten, ob eine Behandlung erfolgversprechend erscheint.

Wenn ich Ihnen nach dem ersten Sprechstundentermin einen Therapie-, Beratungs- oder Coachingplatz anbieten kann und aktuell ein Behandlungsplatz frei ist, vereinbare ich direkt weitere Termine mit Ihnen.

Sind alle Behandlungsplätze belegt, werde ich Sie auf unsere Warteliste für einen Therapieplatz aufnehmen. Um die Wartezeit zu verkürzen, biete ich Ihnen gegebenenfalls weitere Termine in meiner Sprechstunde an (zur Therapievorbereitung) und nenne Ihnen – sofern sinnvoll – ergänzende Maßnahmen, die Sie bereits während der Wartezeit umsetzen können.

Da ich erstens erfreulicherweise sehr viele Anfragen erhalte und es zweitens auch insgesamt in der Regel mehr Behandlungsbedarf gibt als es kassenzugelassene Psychotherapeuten/Psychotherapeutinnen gibt, ist bis zum Therapiebeginn leider meist mit einer Wartezeit zu rechnen. Sie selbst können diese Wartezeit positiv beeinflussen, indem Sie mir möglichst viele Zeitfenster für Ihre Behandlung nennen oder durch z.B. Absprachen mit Arbeitgebern, Schulen etc. für mehr Flexibilität bei der Terminlanung sorgen.

Um ein bestmögliches Behandlungsergebnis zu erzielen, werde ich die Rahmenbedingungen Ihrer Behandlung individuell auf Sie abstimmen.

In meiner Praxis kann ich Einzel- und/oder Gruppentherapien anbieten. Manchmal kann es auch sinnvoll sein, wenn Bezugspersonen in die Psychotherapie mit einbezogen werden.

Eine Einzelsitzung dauert in der Regel 50 Minuten. Wenn es therapeutisch sinnvoll ist, können Sitzungen auch geteilt oder verlängert werden. Anzahl und Häufigkeit der Sitzungen werden individuell festgelegt. Oft finden die Sitzungen jedoch im 7- bis 21-tägigen Rhythmus statt.

Für den Behandlungserfolg ist es wichtig, dass Sie sich auch außerhalb der Therapiesitzungen Zeit für Aufzeichnungen, eigene Überlegungen, Übungen oder Aktivitäten einräumen.

Weitere Informationen über den Ablauf Ihrer Psychotherapie erklären wir Ihnen im persönlichen Gespräch.